Pigment- und Altersflecken

Diese findet man meist auf Hautzonen, die häufig der Sonne ausgesetzt sind wie Hände, Arme und Beine, Gesicht und Dekolleté.

Hyperpigmentierung findet man häufig bei Frauen, die regelmäßig ihrem Körper Östrogene (z.B. Pille) zuführen.

Altersflecken entstehen nach jahrelanger Sonnen- oder Solarienbelastung an jenen Körperstellen, die dem Licht besonders dauerhaft ausgesetzt waren. Dazu gehören die klassischen Sonnenterrassen wie Stirn, Schulter, Hals, Hände, Gesicht und Dekollete. Altersflecken können bis zu mehreren Zentimetern groß werden. Sie sind harmlos, werden aber häufig als optisch störend empfunden.

Der Mechanismus der Pigmentierung ist eine Schutzfunktion des Körpers: Pigmentbildende Melanozyten verteilen über feine Zellkanäle die Pigmente in der Oberhaut, um sie auf diese Weise vor Schäden durch UV-Strahlung zu schützen. Wird durch zuviel Sonnenbestrahlung diese Funktion gestört, zu kommt es zu unregelmässigen Pigmentierungen und Fleckenbildung.

Auch Inhaltsstoffe von Parfums oder After Shaves können einen Fleckenbildung auslösen.

Pigment- oder Altersflecken können z.B. mit Laserbehandlung oder Peelings behandelt bzw. aufgehellt werden.

 

Couperose
Dr. Gabriela Oettl | Franz-Josef-Str. 24 | 5020 Salzburg | Tel.: 0662/636655 | Email: haut@oettl.at | www.oettl.at